Ihre Vorteile als Assistenzhundetrainer im Österreichischen Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.®

 

  • Übernahme eines Standortes ihrer Wahl (sofern dieser noch nicht vergeben ist)

  • Gebietsschutz für den Standort

  • Qualifizierte und fundierte Schulungen und Ausbildung

  • Langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Assistenzhunden

  • Bereitstellung einer Standortwebseite

  • Listung in der Postleitzahlensuche auf der zentralen Webseite (die Webseite hat monatlich über 100.000 neue Besucher)

  • Einrichtung von Österreichische Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.® eMailadressen

  • Umfangreiche Skripte und Handbücher

  • praktisches Wissen durch Workshops

  • Österreichischen Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.® PowerPoint Präsentationen zu Informationsveranstaltungen (Texte und Bilder)

  • Grafikvorlagen im Corporate Design für Geschäftspapiere und Marketing-Material, wie Briefbögen, Flyer und Poster

  • Logo Österreichische Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.®

  • Kalkulationshilfe für Kostenvoranschläge für die Ausbildung von Assistenzhunden und Blindenführhunden und Übernahme durch Kostenträger

  • Bewerbung aller Österreichische Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.® Standorte

  • Rabatt auf ausgewählte Bücher und Zeitschriften rund um Assistenzhunde

  • Leitfaden zu verschiedenen Ämtern und Behörden

  • Muster Verträge für die Selbst- und Fremdausbildung

  • Überregionale TV- und Presseaktivitäten rund um Österreichische Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.®

  • Vermittlung von Presseanfragen

  • Pflege des Inhalts der Homepage-Hauptseiten

  • Weiterleitung zentraler Kundenanfragen an die Standorte

  • Bewerbung für den Verkauf von fertig ausgebildeten Assistenzhunden

  • Unterstützung bei der Suche nach Patenfamilien

  • Unterstützung bei dem Verkauf von ausgemusterten Assistenzhunden

  • Rabattkarten für die Kunden

 
Flexibel: Sie planen Ihre Ausbildung und Berufstätigkeit als Assistenzhundetrainer nach Ihren Wünschen und Ihrem Tempo

 

Assistenzhundearten

Als Lizenznehmer entscheiden Sie selber, welche Assistenzhundearten, Sie ausbilden möchten und später an Ihrem Standort anbieten möchten. Sie erhalten während der vollständigen Ausbildung zum Assistenzhundetrainer das Wissen zu allen Assistenzhundearten, so dass Sie selbst, wenn Sie sich vorerst entscheiden, nur einzelne Arten auszubilden, noch später entscheiden können, weitere hinzuzunehmen. Das Wissen hierzu haben Sie dann bereits.

 

Start der Berufstätigkeit

Sie entscheiden selber, wann Sie beginnen möchten als Assistenzhundetrainer zu arbeiten. Jederzeit innerhalb der 24-monatigen Ausbildung, können Sie mitteilen, wann Sie sich bereit fühlen, Ihren Standort zu eröffnen. Sobald Sie bereit sind, wird Ihre Standortwebseite erstellt und Ihr Standort in der Postleitzahlensuche geführt. Wir schreiben Ihnen keine festgeschriebene Ausbildungsdauer vor, da jeder individuell lernt und die Zeit auch davon abhängt, ob Sie Vollzeit, Teilzeit oder nur nebenbei lernen und welche Vorerfahrungen Sie haben.

 

Flexibler Start möglich

Wenn Sie sich in einem Assistenzhundebereich bereits während der Ausbildung fit fühlen, können Sie Ihren Standort bereits eröffnen und zuerst nur diese eine Assistenzhundeart anbieten. Im Lauf der Ausbildung können Sie dann weitere Assistenzhundearten hinzufügen. So können Sie bereits darin beginnen zu arbeiten, womit Sie sich schon am besten auskennen und finden einen stufenweisen Einstieg in die Tätigkeit als Assistenzhundetrainer, wenn Sie dies bevorzugen.

 

Stundenpreise wählen Sie

Die Trainingsstundenpreise der Österreichische Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® sind nur Empfehlungen, die auf Erfahrungswerten und Berechnungen basieren. Allerdings sind diese vom von Region zu Region leicht variieren. Wenn Sie Ihren Standort eröffnen, können Sie frei entscheiden, ob Sie die Empfehlungen übernehmen möchten oder in Ihrer Region eigene Stundenpreise festlegen möchten. Selbstverständlich werden auf Ihrer Standortwebseite für Klienten die Stundenpreise angegeben, die Sie wünschen.

 

Ortsunabhängig

Bei Österreichische Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® können Sie ortsunabhängig lernen und Assistenzhundetrainer werden. Sie lernen von zu Hause aus und die Teilnahme an Workshops ist keine Verpflichtung, sondern nur freiwillig. Internationale angehende Assistenzhundetrainer in Europa haben bei Workshops die Möglichkeit 7 Tage lang hintereinander alle Workshops zusammen zu absolvieren, damit für die Workshops nur einmal eine Anreise nötig ist. Selbstverständlich steht diese Option auch den Lizenznehmern in aller Welt zur Verfügung.

 

Eigenes Tempo

Sie lernen in Ihrem eigenen Tempo und entscheiden wann Sie die Zeit zum Lernen aufwenden möchten.

 

Keine Verpflichtungen

Als Assistenzhundetrainer im Österreichischen Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® haben Sie keinerlei Verpflichtungen. Sie haben, außer der Lizenzgebühr, die erst nach einem Jahr Berufstätigkeit beginnt (ein Jahr Lizenz nach der Ausbildung ist kostenlos), keine weiteren Abgaben ans Österreichische Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® Ihre Einnahmen als Assistenzhundetrainer gehören ausschließlich Ihnen und Sie geben uns keinerlei Rechenschaft über Ihre Einnahmen oder Klienten ab.

 

Keine langfristige Bindung

Sie können jederzeit entscheiden, wie lange Sie Lizenznehmer im Österreichischen Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® bleiben möchten. Sie können sich jedes Jahr entscheiden, ob Sie Ihre Lizenz verlängern möchten oder nicht. Wenn Sie Ihre Lizenz nicht weiter verlängern möchten, funktioniert das unkompliziert und Sie können trotzdem weiterhin als Assistenzhundetrainer arbeiten, aber ohne Standortwebseite im Österreichischen Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.®. Selbstverständlich dürfen Sie Ihr durch die Ausbildung erworbenes Wissen als Assistenzhundetrainer, auch ohne Standort im Österreichischen Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® weiter verwenden und sich eine eigene Assistenzhundeschule unabhängig vom Österreichischen Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® aufbauen.

 

Tutor

Während Ihrer Ausbildung und gesamten Lizenzzeit, wird Ihnen ein erfahrener Assistenzhundetrainer als Tutor zur Seite gestellt, der Ihnen jederzeit alle fachlichen Fragen beantwortet, damit Sie ein professioneller Assistenzhundetrainer werden können. Wann immer Sie eine Frage zum theoretischen Lerninhalt haben, können Sie den Tutor per eMail oder telefonisch kontaktieren.

Bei Fragen zu den Inhalten der Praxisseminare können Sie sich im Anschluss an die Seminare an die Dozenten wenden.

 

Theorieinhalt geht weit über die Ausbildung und Übungen der Assistenzhunde hinaus

Die Skripte für Ihr wertvolles Wissen als Assistenzhundetrainer lehren Sie nicht nur, wie genau Sie Assistenzhunde ausbilden und alles wichtige Drumherum, das Sie als guter Assistenzhundetrainer wissen sollten, sondern noch viel mehr: Zu jeder Assistenzhundeart erfahren Sie die Hintergründe der Erkrankungen mit denen Sie arbeiten werden. Fachlich lernen Sie, worauf Sie bei der Arbeit mit welchen Klienten achten müssen und was Klienten mit einer bestimmten Erkrankung im Training benötigen. Darüber hinaus lernen Sie herauszufinden, welche individuellen Bedürfnisse eine Erkrankung mit sich bringt und wie Sie individuell auf jeden Klienten eingehen können. So gilt es für Sie als Assistenzhundetrainer nicht nur zu wissen, wie Sie die Hunde ausbilden, sondern z. B. auch, ob Ihr PTBS-Klient es bevorzugen würde, wenn Sie ihm zur Begrüßung einer Trainingsstunde lieber nicht die Hand geben würden oder ihm nicht während der Trainingsstunde ermutigend plötzlich auf die Schulter klopfen sollten. Oder Sie lernen herauszufinden, ob ein Autismushund für Ihre Kundenfamilie mit autistischem Kind wirklich geeignet ist. Denn etwa 50% aller Autisten fühlen sich in der Nähe von Hunden nicht wohl. Lernen Sie durch Ihre Ausbildung im Österreichischen Assistenzhunde Zentrum  T.A.R.S.Q.® noch viel mehr, als die meisten Assistenzhundetrainer, denn das wird letztendlich Ihre Qualität ausmachen!